Search billions of records on Ancestry.com
   

The Schlochauer Heide


The deep wilderness, called the Schlochauer Heide before WWII, lost a large part of its population during the 1800's,
and its unproductive farms were converted into forests. Some of the former settlements were made into forestry offices.
The surrounding region has maintained its linguistic and cultural uniqueness, despite its 300 year long association
with Poland. The Germans and Protestants gradually took over the Slavic and Catholic manorial estates until nearly
half of the residents had been converted prior to the first partitioning of Poland in 1772. This accelerated
the later Germanization effort. From the book: Kashubia, Homeland of the Baltic Slavs.

Die tiefe Wildnis, rief den Schlochauer Heide vor WWII, verlor, ein großer Teil davon ist Bevölkerung während der 1800, und es ist,
unproduktive Bauernhöfe wurden in Wälder konvertiert. Einige der ehemaligen Entscheidungen wurden in Forstwirtschaft-Büros gemacht.
Das umliegende Gebiet hat beibehalten, daß es linguistische und kulturelle Einmaligkeit ist, trotz es ist 300 Jahr langer Verband mit
Polen. Die Deutschen und Protestanten übernahmen allmählich das Slawisch und Katholik herrschaftliche Güter bis beinahe Hälfte der
Bewohner waren zum Gliedern zuerst von Polen in 1772 vorausgehend konvertiert worden. Dies beschleunigte die spätere Eindeutschung-
Anstrengung. Vom Buch: Kashubia, Heimat vom baltischen Slaws.