Search billions of records on Ancestry.com
   

Makowo


(Mankau)


Makowo 1990. Pictures from Heribert Wehry. The view over the lake from
Mankau towards Firchau.

Makowo 1990. Bildern von Heribert Wehry. Die Sicht über den See von Mankau nach Firchau.




The picture with the old yard gate at the northern yard entrance
shows the total ruined situation of the estate of Mankau after the
demolishing of all the manor buildings.

Das Bild mit dem alten Hoftor and der nördlichen Hofzufahrt
zeigt die Ruinen vom Gut Mankau nach dem Abriß aller Gutsgebäude.



The old tree before the former manor home Mankau shows the ruins
and polluted terrain of Mankau.

Der alte Baum vor dem ehemaligen Gutshaus zeigt die Ruinen und das
verschmutzte Terrain vom Gutshof Mankau.



To the right, the ruins of the estate Mankau. A swan on the Kamionka
stream. It is a view from the east at the beginning of the Mankauer
lake with grasslands westward.

Das Fließ Kamionka im Kamionkatal, rechts lag die Ruine der
Gutshofstelle Mankau. Das Bild zeigt einen Schwan auf dem Kamionka
Fließ. Es ist eine Blick von Osten nach Westen am Beginn des
Mankauer Sees mit seinen Seewiesen und der Röhrichtzone.



The ruins of the estate Mankau, Yard gate north. Right, one of the 3
former barns still lay in 1990 as flattened ruins, the yard gate
still stands.

Das nördliche Hoftor der Ruine Gut Mankau am Weg von Platendienst
kommend stand im Jahr 1990 noch. Rechts lag eine der drei ehemaligen
Scheunen als Ruinenfläche.



A crane on field at Mankau 1990. This shows the final area of the
stream of the Kamionka into the Mankauer lake left. The estate
came through WWII undamaged but became completely wornout/demolished
by the Polish and loaded with garbage.

Das Farbbild Kraniche auf dem Acker an der Hofwüstung Mankau zeigt
den Einlaufbereich des Kamionka-Fließ in den Mankauer See, der links
liegt. Auf der Getreidefläche stand ein Kranich. Die übrigen
Kraniche hielten sich unterhalb am Hang auf. Das Bild zeigt den
nördlichen Hochrand des Kamionkatales. Der Standort lag westlich und
nahe an der Ruinenfläche des Gutshofes Mankau. Die durch den
2.Weltkrieg unbeschädigte Gutshofstelle wurde von Polen völlig
abgetragen. Müllablagerungen waren vorhanden.



The Kamionka valley from west to east with Platendienst, shows the
Kamionka with left northern and right southern high-edge of the
moraine of the Glacial times. A nature conservation has occurred
there. A wonderful isolation and silence of nature prevails.

Das Kamionkatal von West nach Ost bei Platendienst gesehen ziegt
das Kamionkatal mit links nördlichem und rechts südlichem Hochrand
der Grundmoräne der Glacialzeit. Dort ist ein naturschutzwürdiges
Biotop entstanden. Es herrscht eine wundervolle Abgescheidenheit und
Ruhe der Natur.



This picture shows a wonderful overview, the Kamionka valley from
west to east, Mankau on the high-edge. The Kamionka valley seen in
it's beauty. Left above on the high-edge of the valley lay Mankau,
at present, in ruins.

Das Bild zeigt einen wundervollen Überblick über die Schönheit des
Kamionkatals von Westen nach Osten. Der Gutshof Mankau lag links auf
dem Hochrand der Talung. Dort ist dessen Ruinenfläche.



Two red deer standing on April 10th, 1990 in the Kamionka meadow in
proximity to the cranes, who are shown in another picture. Judging
from the size of the animals, they would have been females. Stag
calls were also heard at that time.

Die zwei Stück Rotwild standen am 10. April 1990 an der Kamionka in
Mankau in der Seewiese in der Nähe zu den Kranichen, die in einem
anderen Bild gezeigt werden. Der Grösse der Tiere nach zu urteilen,
dürften es weibliche Hirsche gewesen sein, die dort standen.
Hirschrufe waren damals zu hören.