Search billions of records on Ancestry.com
   

Lipnica


(Liepnitz)


Photos by Paul Sternberg 2004.

Fotos bei Paul Sternberg 2004.











































































This is the Trzebielsk Lake. It lies between Prondzonna/Pradzona and Liepnitz/Lipnica. It is
approximately 15 kilometers around. There are three islands in the lake. One is a bird sanctuary
and hatchery for hundreds of seagulls. Earlier, the Trzebielsk lake belonged to a squire. His
house stood on one of the islands and was connected to the mainland by a drawbridge that
was pulled up in the evening. The house burned and was not rebuilt. Contributed by Gerhard
von Pazatka-Lipinski 1995.

Das ist der Trzebielsk-See. Er liegt zwischen Prondzona und Liepnitz. Er hat ungefaehr 15 Kilometer
Umfang. Es gibt zwei Inseln in dem See. Eine der Inseln ist heute ein Vogelschutzgebiet und Brutplatz
fuer hunderte Moewen. Frueher, als der Trzebielsk-See noch einem Gutsherren gehoerte, stand auf
einer der Inseln das Haus dieses Mannes. Die Insel und das Festland waren mit einer Zugbruecke ver-
bunden, die abends hochgezogen wurde. Das Haus ist abgebrannt und wurde nicht wieder aufgebaut.
Foto von Gerhard von Pazatka-Lipinski 1995.



The landscape of the Kaschubians is stamped with meadows, forests, avenues with ancient trees
and many lakes. Earlier, the lakes belonged to the squires. Today they are mostly state property
and are leased to private people. Contributed by Gerhard von Pazatka-Lipinski 1995.

Die Landschaft der Kaschubei ist gepraegt von Wiesen, Waeldern, Alleen mit uralten Baeumen und
vielen Seen. Frueher gehoerten die Seen zum Besitz der Gutsherren. Heute sind sie meistens in staat-
lichem Besitz und werden an Privatpersonen verpachtet. Foto von Gerhard von Pazatka-Lipinski 1995.



It is Kashubian tradition to embellish clothing, tablecloths and more with colorful embroideries.
The bonnets of the women are frequently embroidered with silver or gold threads. This picture
shows an example of a tablecloth. Contributed by Gerhard von Pazatka-Lipinski 1995.

In der Kaschubei ist es Tradition, mit farbenpraechtigen Stickereien Bekleidung,
Tischdecken und vieles mehr zu verzieren. Die Hauben der Frauen werden haeufig
mitsilbernen oder goldenen Faeden bestickt. - Das Bild zeigt ein Beispiel von einer
Tischdecke. Foto von Gerhard von Pazatka-Lipinski 1995.