Search billions of records on Ancestry.com
   

Konarzyny


(Gross Konarczyn)


IMPRESSION - Konarzyny is in the Region today a showcase village with many
new houses, big farms, and a wonderful, old village-church: the piece of
jewelry of the village. With much love and expertise will they restore the
church thoroughly and equip it with new stained glass windows. Two splendid
lakes are directly at the village-edge. One can assume again that Konarzyny
is one of the prosperous villages because the old Polish establishment got,
after the change, their inherited lands back. The agriculture is conducted
with much diligence. It is important to be known that Konarzyny was never
purely German. Until 1919 lived here peacefully together: 30% Germans, 30%
Poland, 30% Kaschubens, and 10% Jews. Still today, one finds some German in
Konarzyny and also much older Poles understand and speak German. I
personally always drive gladly to the home of my predecessors. I receive
from the friendly people in Konarzyny much love and warmth. - Joachim Zylka.

EINDRUCK - Konarzyny ist heute wieder ein Vorzeigedorf in der gesamten
Region, mit vielen neuen Häusern, großen Bauernhöfen, und einer wunderbaren
alten Dorfkirche: das Schmuckstück des Dorfes. Mit viel Liebe und
Sachverstand wurde die Kirche gründlich restauriert und mit neuen
Bundfenstern versehen. Zwei herrliche Seen befinden sich direkt am
Dorfrand. Man kann davon ausgehen, dass auch Konarzyny wieder ein
wohlhabendes Dorf ist, denn nach der Wende erhielten die alteingesessenen
Polen ihr Erbland zurück. Mit viel Fleiß wird die Landwirtschaft betrieben.
Wichtig ist zu wissen, daß Konarzyny nie ein rein von Deutschen bewohnter
Ort war. Bis 1919 lebten hier friedlich beisammen: 30% Deutsche, 30% Polen,
30% Kaschuben, und 10% Juden. Noch heute findet man einige Deutschstämmige
in Konarzyny und auch viele ältere Polen verstehen und sprechen deutsch.
Ich persönlich fahre immer sehr gerne in die Heimat meiner Vorfahren. Mit
viel Liebe und verwandtschaftliche Wärme werde ich von den freundlichen
Menschen in Konarzyny aufgenommen. - Joachim Zylka.



Konarzyny 2001. Photo by Joachim Zylka.

Konarzyny 2001. Foto von Joachim Zylka.



The main street 2001. Photo by Paul Sternberg.

Die Hauptstrasse 2001. Foto von Paul Sternberg.



The church in 1998. Contributed by J. Zylka

Die Kirche in 1998. Foto von Joachim Zylka.



The church in 2001. Contributed by Paul Sternberg.

Die Kirche in 2001. Foto von Paul Sternberg.



Inside the church 2001. Photos by Paul Sternberg.

In die Kirche 2001. Fotos von Paul Sternberg.



The Black Madonna of Konarzyny 2001.

Die Schwarze Madonna von Konarzyny 2001.



The ceiling 2001.

Die Decke 2001.



A side altar 2001.

Ein seite Altar 2001.



A side altar 2001.

Ein seite Altar 2001.



Konarzyny page 2/Seite 2