Search billions of records on Ancestry.com
   


Geschichte der Deutschen in Syracuse und Onondaga County
Nebst Kurzen Biographien
von Beamten und Hervorragenden Buergern


Vorwort
[Foreword]

English translation at the bottom of this page


[no page number:]


Das vorliegende Buch soll dem Zweck entsprechen, der auf seinem Titelblatt angegeben ist. Es soll kein Geschichtswerk im engeren Sinn des Wortes werden, sondern eine Verbindung von Geschichte und Chronik. Vom rein historischen Standpunkte aus wuerde manches ausgeschlossen bleiben muessen, was vom Standpunkt der Chronik aus aeusserst interessant und zum Verstaendniss der Lokalgeschichte und Verhaeltnisse geradezu unentbehrlich ist.

Die Geschichte des Deutschthums in Syracuse und Onondaga County bildet ein interessantes Kapitel in der Geschichte des Deutschthums im Staate New York, wie in den Vereinigten Staaten ueberhaupt. Aus diesem Grunde erscheint es unerlaesslich, bis zum Anfang der deutschen Einwanderung zurueckzugehen und in allgemeinen Zuegen diese Einwanderung zu verfolgen, bis sie sich zur Lokalgeschichte erweitert. Auf diese Weise gewinnt der Leser den richtigen Gesichtspunkt, unter welchem die Verdienste der Deutschen um die Entwickelung dieses Landestheils im Allgemeinen, und der Stadt im Besondern, beurtheilt werden muessen. Der deutschen Bevoelkerung soll durch dieses anspruchslose Werk ein bleibendes Denkmal gesetzt werden, zur Erinnerung daran, was deutscher Fleiss und Unter nehmungsgeist, deutsche Sitte und Gesinnung dazu beigetragen haben, um innerhalb eines Jahrhunderts aus stillen Jagdgruenden der Indianer ein Gemeinwesen zu schaffen, ausgestattet mit allen Errungenschaften moderner Kultur und ein Mittelpunkt fuer Handel, Industrie, Wissenschaft und Kunst. Und damit die Mit- und Nachwelt nicht vergesse welchen Antheil das Deutschthum an dem Kampf zur Erhaltung der Union nahm, wie deutsches Kirchen- und Vereinswesen veredelnd und hebend auf eine grosse Bevoelkerungsschicht eingewirkt hat, soll auch dieser Thatsachen in dem vorliegenden Werke gebuehrend gedacht werden. Moege es dazu dienen, uns anzuspornen, wuerdige Nachfolger verdienstvoller Vorfahren zu sein, allezeit bereit, fuer Freiheit, Recht und Bruederlichkeit fest und mannhaft einzutreten.




English translation:

Foreword


The following book is meant to fulfill the purpose expressed on its title page. It is not meant to be an historical work in the strictest sense of the word, but rather a combination of history and chronicle. From a purely historic standpoint much would have had to have been left out which, from the standpoint of a chronicle, was extremely interesting and indispensable to an understanding of the local history and conditions.

The history of the German people in Syracuse and Onondaga County forms an interesting chapter in the story of the Germans in the State of New York, as is so in the United States in general. For this reason it seems essential to start at the beginning of German immigration and follow its general course of movement until it arrives at the point of the local history. In this way the reader gains the correct view of the achievements of the Germans in developing this land in general and this area in particular. It is hoped that by this humble memorializing effort a tribute will be established to what German diligence, enterprise, custom, and conviction have achieved by, in just one century, turning a quiet Indian hunting ground into a community equipped with all the attainments of modern culture and a center for trade, industry, science, and art. And that thereby the members of the German community and their posterity will not forget the part the Germans took in the fight to preserve the Union, and how the German churches, clubs, and societies improved and uplifted a large social class. We hope this book may additionally serve to inspire us to be worthy successors of such deserving ancestors, always ready to stand up firmly and manfully for liberty, right, and brotherhood.


Copyright 2003 Michelle Stone. Warning! No guarantees apply concerning the accuracy of this German-to-English translation! It is merely a rudimentary and non-professional attempt provided as a public service by M. Stone using a dictionary and automatic online translation services,
http://www.systransoft.com/Homepage.html and http://www.freetranslation.com/. Those who can offer improvements and corrections, please email me Re: Vorwort. Thanks!


« Previous Section . . . . . . . . . . . . . . Next Section »

BACK to Geschichte Contents Page

Home