Search billions of records on Ancestry.com
   


Geschichte der Deutschen in Syracuse und Onondaga County
Nebst Kurzen Biographien
von Beamten und Hervorragenden Buergern


Schlusswort des Verfassers
[Closing Words of the Author]

English translation at the bottom of this page


[pages 250-251:]


Am Ende dieser geschichtlichen Skizze angelangt, bleibt uns nur noch übrig, denjenigen Anerkennung zu zollen und Dank abzustatten, welch durch Mittheilungen aus dem reichen Schatze ihrer Erinnerungen, oder durch unermüdliche Nachforschungen in den Archiven der County Clerk’s Office und der öffentlichen Bibliotheken die Zusammenstellung der Geschichte der hiesigen Deutschen ermöglicht haben.

Zuerst sei bemerkt, dass wir uns im allgemeinen an die geschichtlichen Daten gehalten haben, welche von Rechtsanwalt A. E. Oberländer seiner Zeit mit soviel Fleiss und Geschick gesammelt und in Bruce’s History of Syracuse (Chapter XXII) niedergelegt wurden. Herrn Oberländer gebührt die Ehre, der erste gewesen zu sein, welcher die Geschichte der Deutschen in Syracuse und Onondaga Co. literarisch bearbeitet hat. Seine Arbeit verdient das höchste Lob und wird nur völlig von denen gewürdigt werden, welche sich in ein ähnliches Unternehmen wagen. Auch an dem vorliegenden Werk hat er sich in lobenswerther Weise betheiligt und seine Verdienste in der Aufsuchung und Sichtung historischer Dokumente werden vom Verleger und Verfasser neidlos anerkannt. Derjenige Theil, welcher sich auf mündliche Ueberlieferungen gründet, bot besondere Schwierigkeiten eigener Art, weil das Gedächtniss nicht immer absolut zuverlässig ist und die verschiedenen Angaben sich oft widerstreiten. Den grössten Schwierigkeiten begegneten wir in der Sammlung des Materials für die Geschichte der deutschen Soldaten während des Bürgerkrieges. Diese Arbeit verursachte unsägliche Mühe, grosse Geduld und nicht unbedeutende Kosten.

Was die typographische Ausstattung des Buches anbetrifft, so gebührt dem Verleger, Herrn Pinzer, ungeschmälertes Lob und rückhaltslose Anerkennung. Die Typen für das Buch wurden eigens zu diesem Zweck, mit grossen Kosten, neu angeschafft, jede Zeile des Buches wurde in der Druckerei der "Syracuse Union" hergestellt und jeder Sachverständige wird bereitwilligst zugeben, dass die technische Ausführung des Buches dem Verleger zur Ehre gereicht.

Schliesslich sei allen denen hiermit gedankt, welche unsern Bitten um Auskunft so bereitwillig entgegenkamen, den alten Pionieren und Veteranen zu allermeist, und auch den Logen, Vereinen und Kirchen für die gelieferten Skizzen. Sollte irgend eine derselben vermisst werden, so ist es nicht unsere Schuld, da wir uns wiederholt und ernstlich bemüht haben, dieselben zu erlangen. Nicht zum mindesten gebührt Anerkennung auch allen denen, welche durch Anzeigen u. s. w. dieses Unternehmen unterstützt und ermöglicht haben.

Wir übergeben das Buch den geehrten Lesern mit der festen Zuversicht, dass es eine gerechte Beurtheilung erfahren werde.

--Der Verfasser.




English translation:

Closing Words of the Author


As the end of this historical sketch arrives, it remains only for us to make the customary acknowledgments and thanks to those who have helped us--whether through communicating the rich treasure of their memories or through indefatigable inquiry in the archives of the County Clerk’s Office and the public library--to gather together the story of the local German people.

First we must note we relied in general upon the historical data of attorney A. E. Oberländer, gathered, in his time, with so much industry and skill (and which became Bruce’s History of Syracuse, Chapter XXII). Mr. Oberländer had the honor of being the first writer of the story of the Germans in Syracuse and Onondaga County. His work earns the highest praise and can best be appreciated only by those who attempt a similar endeavor. He has also in this present work ungrudgingly offered to the publisher and author his praiseworthy and unstinting involvement, advice, and guidance to historic documents. The part of our story based on oral history offered special difficulties because memory is not always absolutely dependable and different statements were often in opposition to each other. We met our largest difficulties in collecting the materials for the story of the German soldiers during the Civil War, which involved unspeakable effort, large patience, and not insignificant costs.

As far as the typographic production of the book goes, the publisher, Mr. Pinzer, deserves complete praise and recognition. The type for this book was set expressly for this purpose, at great expense, with every line newly composed in the printing office of the "Syracuse Union," and those expert in such matters would agree that the technical execution of the book reflects honor on its publisher.

Finally we thank all those who so willingly provided information, especially the old pioneers and the veterans, as well as the organizations and churches that provided sketches--if any were missed it is not our fault, as we strove earnestly and repeatedly to attain them. Last but not least, we wish to acknowledge with appreciation all the others who through their advertisements and so on have supported and assisted us.

We offer this book to the honored reader with the firm confidence that it is a fair and correct historical documentation.

--The Author.


Copyright 2002 Michelle Stone. Warning! No guarantees apply concerning the accuracy of this German-to-English translation! It is merely a rudimentary and non-professional attempt provided as a public service by M. Stone using a dictionary and automatic online translation services,
http://www.systransoft.com/Homepage.html and http://www.freetranslation.com/. Those who can offer improvements and corrections, please email me Re: Schlusswort. Thanks!


« Previous Section . . . . . . . . . . . . . . Next Section »

BACK to Geschichte Contents Page

Home