Search billions of records on Ancestry.com
   



Geschichte der Deutschen in Syracuse und Onondaga County
Nebst Kurzen Biographien
von Beamten und Hervorragenden Buergern

Benedict Haberle
Benedict Haberle
[Photo appears on page 21.]

Biographische Skizzen


Benedict Haberle

war am 19. März 1824 im Rulfingen in Fürstenthum Hohenzollern-Sigmaringen geboren. Nach beendigter Schulzeit, bereitete er sich weiter auf den Lehrerberuf vor und war bis zum Jahre 1850 im Lehrfach thätig. Im letztgenannten Jahre entschloss er sich zur Auswanderung nach Amerika, und als er im September ankam, liess er sich zuerst in Brooklyn, N. Y., nieder. Kurze Zeit darauf zog er westwärts und kam nach Cincinnati, Ohio. Ungefähr um das Jahr 1853 siedelte er nach Syracuse über, wo er bis zu seinem Lebensende wohnen blieb. Während der ersten zwei Jahre seines hiesigen Aufenthalts arbeitete er als Holzschnitzer. Bis dahin gab es noch keine richtige Lagerbier-Brauerei hier, obwohl verschiedene kleine Anfänge bereits gemacht worden waren. Als intelligenter Mann erkannte er bald mit dem sicheren Scharfblick eines geborenen Geschäftsmanns, dass diese Industrie hier eine grosse Zukunft haben müsse. Er errichtete (1855) die erste Lagerbier-Brauerei, im grösseren Massstabe [sic], an der Ecke von McBride und Butternutstrasse, wo sich jetzt Ryan’s Ale-Brauerei befindet. Das Unternehmen war von Anfang an erfolgreich und unter seiner geschäftskundigen Leitung nahm die Brauerei einen grossartigen Aufschwung. Im Jahre 1865 errichtete er dann die jetzige nach ihm benannte grossartige Brauerei auf der gegenüberliegenden Seite der Strasse. Gleich nach seiner Ankunft in Amerika verheirathete er sich mit Caroline Oswald, die am 11. Okt. 1829 in Benzingen (Hohenzollern-Sigmaringen) geboren war und noch heute lebt. Herr Häberle wurde bald eine leitende Persönlichkeit unter den hiesigen Deutschen, sowohl in geschäftlicher Hinsicht, wie auch mit Bezug auf Charakter und Ansehen unter seinen Landsleuten. Was immer unter den Deutschen vorgenommen wurde, fand seinerseits bereitwillige Unterstützung durch Rath und That. Er starb in seinen besten Jahren, am 22. September 1881 mit Hinterlassung seiner Gattin und 6 Kindern, die noch alle leben. Diese sind: Frau Olive Biehler, Frank B. Häberle, William H. Häberle, Charles Häberle, Frau Louise Schwarz und Fräulein Julia Häberle. Der blühende Zustand des von ihm gegründeten Geschäfts legt Zeugniss ab von seinem Unternehmungsgeist und beweist, dass er einen guten Grund dazu gelegt hatte. [page 268]





BACK to Geschichte Biographies List

BACK to Geschichte Contents Page

Home