Search billions of records on Ancestry.com
   

Genealogie und Geschichte

im Großraum Aachen und Limburg (Deutschland, Niederlande und Belgien)
 



 Home | Genealogie | "Altbestände" | Geschichte | Online-Bibliothek | Was ist neu? | Linkliste | Impressum   


   
 
GENEALOGIE: 
- ASZENDENZEN
- Deszendenz von:
- INDEX Familienblätter
- Familien-Namensvorkommen:
- genealogische "Fixsterne":
Berufe:
 
 

Familienblatt von:

Wilhelm STEINMETZER

 

Joanna KREITZ

Eltern:

Theodor STEINMETZER & Anna KERSTEN
 

 

Eltern:

Arnold KREITZ & Caecilia HAVENIET

geboren / getauft:

~ 03.06.1693 in Raeren (kath.)
 

 

geboren / getauft:

~ 20.02.1703 in Raeren (kath.)
 

Tod:

+ 04.10.1773 in Raeren (KB S. 23) "viduus Joannae CREITZ"
 

  Tod:

+ 23.11.1762 in Raeren (KB S. 12) "conjux Wilhelm STEINMETZER"
 

 

Heirat (Eheberedung):

Ort: Raeren
Datum: 08.02.1725
Trauzeugen: Joannes STEINMETZER, Catharina KREIZ

KB Raeren 08.02.1725

1725
8 feb Wilhelmus Steinmezer
et Joanna Kreiz, tribus
promulgribus [?] rite factis matri
monio Juncti sunt testibus
Joanne Steinmezer et Cathar
rina Kreiz, et aliis . . .

Kinder dieser Ehe:

  1. 1725, 03 Aug. 142 Jan Lambert STEINMEZER Willem & KREIZ Jenniks
        Paten: Jan HABNIT aus EYNATTEN, Maria MENNICKEN LENTZ
        [Familie]
        
  2. 1727, 11 Apr. 148 Arnoldus STEINMEZER Willem & KREITZ Jen
        Paten: Lenert KROTT, Maria FALTER
        + 23.08.1762 in Raeren (KB S. 12) "coelebs . . . filius Wil. Steinmetzer"
        
  3. 1728, 05 Nov. 159 Anna STEINMETZER Wilhelm & KREITZ Joanna
        Paten: Theodor ZIMMERMANN, Anna DEUSTER
        [?Familie?]
        
  4. 1730, 10 Nov. 168 Cæcilia STEINMETZER Wilhelm & KREITZ Joanna
        Paten: Cath. EMONTS BOTZ, Matthias MENNICKEN ROTT
        [Familie]
        
  5. 1733, 16 June 180 Catharina STEINMETZER Wilhelm & KREITZ Anna
        Paten: Christina CROTT, Joannes PAEL
        vermutlich jung verstorben
        [Familie]
        
  6. 1736, 03 Aug. 193 Catharina STEINMETZER Wilhelm & KREITZ Joanna
        Paten: Helena MENNICKEN LENTZ, Antonius STEINMETZER
        [Familie]
        
  7. 1741, 14 May 211 Wilhelmus STEINMETZER Wilhelm & KREITZ Joanna
        Paten: Franciskus PEIFFER, Anna Barbara STEINMETZER
        vermutlich jung verstorben
        [Familie]
        
  8. 1743, 09 Nov. 220 Anna STEINMETZER Wilhelm & KREITZ Joanna
        Paten: Sibilla EMONTS ROTT, Lambert SCHAUFF
        [Familie]
        
  9. 1747, 11 Mar. 5 Joannes STEINMETZER Wilhelm & KREITZ Joanna
        Paten: Leonard SCHUMECHER, Maria EMONTS ESSER
        vermutlich jung verstorben
        [Familie]
        

 

weitere Familiendaten:

CM 600 (kann ich nicht finden)

Am 22.06.1737 wird Willem STEINMETZER erstmals in den Büchern der Propsteilichen Mannkammer zu Aachen erwähnt und zwar als Vormund der Kinder seiner Schwester Gertrud STEINMETZER und ihres verstorbenen Mannes Matthias Born (CM 660). 

Am 13.02.1746 vergrößert er durch Kauf zweier Parzellen (Vergeffenis und Thonisbend) seinen Besitz in Raeren-Titfeld (CM 662), die Realisation vor der Mannkammer datiert vom 18.02.1751. Doch sein Hauptaktionsfeld ist Neudorf. Am 09.03.1752 kauft er von Dierich Menniken-Holley [seinem Neffen, da Sohn von Joes MENNICKEN-HOLLEY oo Joanna STEINMETZER] einen 1 Morgen großen Grasplatz im Beister, am 30.11.1754 und 16.03.1761 erweitert er diesen Besitz erneut (CM 468f). 

Am 26.11.1765 stellt der Schwiegersohn des Willem STEINMETZER, Heinrich HAVENIET (oo Anna STEINMETZER) sein Kindsteil aus den Gütern seines verstorbenen Vaters Hubert HAVENIET einerseits und seiner verstorbenen Schwiegermutter, Anna KREITZ andererseits als Sicherheit für einen Kredit. Daraus wird erkennbar, dass Joanna KREITZ tatsächlich eine HAVENIET Nachkommin ist (CM 449f). [Erstaunlicher Weise wurde für die Ehe Heinrich HAVENIET oo Anna STEINMETZER keine Dispens erteilt oder beantragt; eine Überprüfung steht noch an. 19.08.04]

Am 17.02.1773 ist Willem STEINMETZER in Zahlungsschwierigkeiten. Er schuldet Christophorus FLAMM 17 Rtlr. für gelieferte "Winkelwaren" [=Güter des tägl. Bedarfs]. Er stellt als Sicherheit für sein Zahlungsversprechen die Adamsweyde (CM 482). Diese Adamsweide spielt auch am 13.12.1773 eine Rolle; da wird der Verkauf von 174 Ruten dieser Weide "neben Willem Steenmetzer und Christophorus Flamm" vor der Mannkammer realisiert, der bereits am 11.07.1771 vor Notar getätigt wurde. Zum Zeitpunkt dieser Realisation ist Willem STEINMETZER tatsächlich bereits verstorben. Deutlich wird an diesem Eintrag, dass bereits vor den Zahlungsschwierigkeiten am 17.02.1773 Christophorus FLAMM einen Teil der Adamsweide besaß (CM 664).

Am 06.07.1774 wird der Besitz des verstorbenen Willem STEINMETZER öffentlich verkauft und gelangt in den Besitz von Joseph SCHOUFF. Es handelt sich um den Nieuwenbouw, der 1681 erstmals im Zusammenhang mit Lennud STEINMETZER, dem Großvater von Willem, im Steuerverzeichnis von Neudorf erwähnt wird. Der Verkaufswert beträgt 3.700 Gulden (CM 697f).

Interessant ist, dass dieser NEUENBAU abwechselnd im Zusammenhang mit Neudorf, Raeren und Walhorn-Belven genannt wird. Die Karte zeigt, warum.

 

Das Familienblatt gehört

 


Quellen:

  1. Verkartung der Kirchenbücher von Raeren durch Chris Lintzen 
  2. Verfilmungen der Original-Kirchenbücher von Raeren
  3. "Die Lehensregister des Aachener Marienstifts" - Regesten von Luise Freiin von Coels von der Brügghen
  4. Originale der Lehensbücher des Aachener Marienstifts im Hauptstaatsarchiv Düsseldorf
  5. Historische Karten des Landesvermessungsamtes Nordrhein-Westfalen, hier HK 25 TM, Blatt 95 - Eynatten

 

Bearbeitungsstand vom: 09.04.2005

 


© Marie-Luise Carl 2002 - 2010
Winckelmannstr. 13
40699 Erkrath
MLCarl@gmx.de