Search billions of records on Ancestry.com
   
1 : Der Familienname Landschoof geht auf das Niederdeutsche Wort Landschop zurück und vor diesem Hintergrund ist der Name als Herkunftsname zu einer Region oder einem Ort Landschop in der Bedeutung "der aus (der) Landschop Kommende" oder als Ämterbezeignung für eine Person, die als Ländesgevollmächtigter an einer als Landschop bezeichneten Versammlung teilnahm, zu erklären. Quellen: Institut für Slavistik, Namenberatungsstelle, Universität Leipzig.

2 : Landschoof in 1367 in Greifswald der Henning Schof, im hamburgischen auch Landschoof bedeutet im übertragenem Sinne "Dürrer Mensch"

3 : LANDSCHOOF ins Buch "Die Familiennamen des Fürstentums Lübeck". 2. Wilhelm Knorr, 1882
(Beilage zum Progr., Grossherzogl. Gymn. zu Eutin).

4 : Landschoof (in 1630) ist auch eine Ortsname in Tielt (Belgien)

5 : Von den Lasten und Leistungen der Städebewohner in Flandern.

Gegen Vortheile hatten aber die Bewohner der Städte in Flandern auch verschiedene Lasten zu tragen, verschiedene Leistungen zu entrichten.
Vor der Ausbildung der städtischen Freiheit stand ein grosserTheil derselben den Dorfbewohnern ganz gleich. Die Leute waren zu vielen Naturalpraestationen verpflichtet, unter welchen Raepsaet aufführt.


* Das droit du Champart oder terrage, Helftwinninge, das Abtreten der Hälfte des Ertrages gewisser Güter S. 419-426.
*Das ihm ähnliche Schoofrecht, oder Landschoof , das alte Agrarium S. 428.

Quellenangabe: Bannlasten, zu Gunsten der gräflichen Mühlen u.s.w. Flandrische Staats- und Rechtsgeschichte bis zum Jahr 1305 (seite 359)