Search billions of records on Ancestry.com
   

Meine Quellen

Zurück zur Hauptseite

Dieses Verzeichnis ist natürlich keine umfassende Bibliographie für Ahnenforscher. Ich führe hier die Archivalien, Bücher, Zeitschriftenartikel und On-Line-Quellen auf, die ich benutzt habe.

Nach den allgemeinen Quellen folgen solche zu Hessen / Nassau und zu einzelnen Orten.

Angaben zu Quellen, die ich zu einzelnen Personen oder Familien in meiner Datenbank erfasst habe, finden Sie hier.

Allgemeines zur Ahnenforschung

Bibliographien

In diesem Abschnitt führe ich nicht nur Bibliographien im eigentlichen Sinne auf, sondern auch andere Verzeichnisse, die beim Auffinden von Kirchenbüchern und anderen Quellen helfen können.

Der Schlüssel / Gesamtinhaltsverzeichnisse mit Ortsquellennachweisen für genealogische, heraldische und historische Zeitschriften. - Göttingen: Heinz Reise-Verlag, 1950-

Familiengeschichtliche Bibliographie. - hrsg. von der Zentralstelle für Deutsche Personen- und Familiengeschichte zu Berlin. Neustadt a.d. Aisch: Degener, 1969-

Bibliographie der Ortssippenbücher in Deutschland. - Düsseldorf: Heinzmann, Ausg. 1986

Weiss, Volkmar und Münchow, Katja: Bestandsverzeichnis der Abt. Deutsche Zentralstelle für Genealogie im Sächsischen Staatsarchiv Leipzip / Teil IV / Ortsfamilienbücher mit Standort Leipzip / in Deutscher Bücherei und Deutscher Zentralstelle für Genealogie. - 2. erw. u. akt. Aufl. - Neustadt/Aisch: Degener, 1998

http://www.familysearch.org/Eng/Library/fhlcatalog/supermainframeset.asp?display=localitysearch

Die Mormonen haben Kirchenbücher und andere genealogische Quellen in großen Mengen verfilmt. Der angegebene Link führt direkt zum "Place Search" mit dem man die Filme zu einem Ort findet.

Alte Schreibschrift

Wenn man Quellen gefunden hat, muß man sie auch lesen können. Aber alle Urkunden, die vor der Erfindung der Schreibmaschine entstanden sind, sind in altertümlicher und manchmal auch schlampiger Handschrift abgefaßt.

Leseschlüssel zu unserer alten Schrift - von Paul Arnold Grun - C.A.Starke, Görlitz, 1935, neu aufgelegt C.A.Starke, Limburg (Lahn), 1984

Diehl Markus: Lernbaustein "deutsche Schrift" http://www.uni-bamberg.de/~ba5sg1/praesentationen/auswanderung-alt/hilfswissenschaften/schrift/index-dih.htm

Online-Lernprogramm für deutsche Schrift

Hahn, Marcus: SLP2000 / Sütterlin-Lernprogramm http://www.uni-saarland.de/~m.hahn/slp2000.htm

Dieses Lernprogramm beinhaltet einen Sütterlin-Font für Windows.

Auch die Mormonen haben einen Handwriting Guide http://www.familysearch.org/Eng/Search/Rg/frameset_rg.asp?Dest=G1&Guide=German_Gothic99-36316.ASP

Eckardt, Hans Wilhelm: "Thun kund und zu wissen jedermänniglich" : Paläographie - archibalische Tetxtsorten - Aktenkunde / von Hans Wilhelm Eckardt, Gabriele Stüber und Thomas Trumpp. - Köln: Rheinland-Verlag ; Bonn: Habelt 1999 (Archivhefte Rheinland : 32)

Enthält Transskriptionsempfehlungen, 50 Beispieltexte, Literaturverzeichnis.

Minert, Roger P.: Alte Kirchenbücher richig lesen. - Wuppertal: Brockhaus, 2004 ISBN 3-930132-25-7

Beschäftigt sich nicht nur mit der Schrift, sondern auch mit der Sprache und dem Aufbau von Kirchenbucheintragungen.

Verdenhalven, Fritz: Die deutsche Schrift / The German Script / Ein Übungsbuch. - Neustadt (Aisch): Degener, 1991 ISBN 3-7686-1040-3

Besteht im Wesentlichen aus Leseübungen mit Handschriften des 19. Jahrhunderts.

Nachschlagewerke

Auch wenn man eine Quelle entziffert hat, ist es oft schwierig, den Text mit einem Abstand von mehreren Jahrhundert zu verstehen. Man stößt auf lateinische Begriffe, alte Bezeichnungen für Berufe, und einges andere rätselhafte. Wenn Vorfahren in alten Steuerlisten erwähnt sind, fragt man sich, was Gulden, Albus, Kreuzer und Pfennige wert sind und wie man Ruthen und Morgen in heutige Flächenmaße umrechnet.

Kunz, Rudolf: Wörterbuch für südhessische Heimat- und Familienforscher. - (Darmstädter Archivschriften ; 9) Darmstadt: Verlag des Historischen Vereins für Hessen, 1995

Enthält neben einem umfangreichen Glossar Anhänge zum Kalender, sowie zu Maß und Gewicht.

Koch, Werner: Währung und Maß im Fürstentum Nassau des 18. Jahrhunderts / eine kleine Rechenfibel. - Wiesbaden-Nordenstadt: 1990

Geld im Herzogtum Nassau 1806-1866 / Eine Ausstellung der Nassauischen Sparkasse. Wiesbaden: 1978

Müllers Großes Deutsches Ortsbuch / 27. Aufl. 1999/2000. - Wuppertal: Müller. - ISBN 3-9806299-1-0

http://www.familysearch.org/Eng/Search/Rg/frameset_rg.asp?Dest=G1&Guide=WLLatin.ASP

Die Mormonen haben einen wunderbaren Schnellkurs in Latein auf ihrer Web-Site.

Sonstige Literatur

Richtlinien fuer die Edition landesgeschichtlicher Quellen / Gesamtverein der Deutschen Geschichts- und Altertumsvereine, Marburg - Hannover. Hrsg. von Walter Heinemeyer. - 2. Aufl.. - Marburg [u.a.] : Selbstverl., 2000. - 39 S. ; 24 cm ISBN 3-87707-562-2

Internet

http://www.genealogy.net/gene

Nach meiner Ansicht die beste deutschsprachige Genealogie-Site im Internet.

http://www.rootsweb.com

Bezeichnet sich selbst als "The Oldest and Largest Free Genealogy Site", englischsprachig.

http://www.familysearch.org

Die Genealogie-Site der Mormonen.

ftp://gedcom.org

Hier gibt es die "amtliche" Dokumentation des GEDCOM-Formats und einige Tools.

Hessen / Nassau

Archive und Bibliotheken

www.archive.hessen.de

Hier finden sich Links auf Archive aller Art (staatlich, kirchlich, kommunal, privat)

Hessisches Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden

www.hadis.hessen.de

HADIS, das Hessische Archiv-Dokumentations- und Informations-System, mit dem man die Bestände der Staatsarchive online recherchieren kann.

Hessische Landesbibliothek in Wiesbaden

Bibliographien

Prätorius: Kirchenbücher und Standesregister für alle Wohnplätze im Land Hessen. - Darmstadt: Selbstverlag der historischen Kommission für das Land Hessen, 1939

Nachschlagewerke

Staats- und Adreß-Handbuch des Herzogthums Nassau für das Jahr 1825/26. - Wiesbaden: Schellenberg.

Enthält die Namen aller Landesbeamten bis hinunter zu den Oberförstern, ein Ortsverzeichnis mit Einwohnerzahlen und Namen der Schultheißen, ein Verzeichnis der Pfarrbezirke mit Namen der Pfarrer.

Landkarten

Karten und Statistik Hessen (auf CD). - Wiesbaden: gem. hrsgg. vom Hess. Landesvermessungsamt und dem Hessischen Statistischen Landesamt, 1998. - ISBN 3-89446-289-2

Zeitschriften

Der Uhrturm, erschienen von 1929 bis 1941, Register auf S. 467 ff.

Hessische Familienkunde, Zeitschrift der Arbeitsgemeinschaft der hessischen familienkundlichen Gesellschaften, erscheint seit 1948

Register zur HFK in "Der Schlüssel" Bd. 5 (HFK -1960), Bd. 7, S. 33 (HFK 1961-1975), Bd. 8, S. 173 (HFK 1976-1980)

Einzelne Veröffentlichungen

Heiler, Carl: Matrikel des Gymnasiums zu Idstein, erschienen in "Der Uhrturm", 6/1932 S.93, 7/1933 S. 117, 9/1934 S. 175, 10/1934 S. 189

Treichel, Eckhart: Der Primat der Bürokratie / Bürokratischer Staat und Bürokratische Elite im Herzogtum Nassau 1816-1866. - Stuttgart: Steiner, 1991

Enthält kaum genealogische Angaben, aber reichlich Information über Struktur, Arbeitsweise und Besoldung des nassauischen Beamtenapparats.

Einzelne Orte

Bermbach

Das Dorf liegt bei Idstein im Taunus und gehört(e) zur Pfarrei Heftrich.

Zimmer, Carl: Kirchenbuchverkartung Heftrich (mit Bermbach) / Kartei (nur Geburten), Familienbögen. - erstellt 1939. - HHStAW, Abt. 361, Heftrich

Die Familienbögen sind leider teilweise verklebt und nicht mehr nutzbar.

Verzeichnis der Mannschaft im Ober Ambt Idstein vom Jahr 1681, HHStAW, Abt. 133 Nr. III / 4

Enthält ein Einwohnerverzeichnis von Bermbach mit Altersangaben, dessen Inhalt ich auf der Bermbach-Seite wiedergebe.

Zimmer, Carl: Die Kirchenstuhlordnung von Heftrich im Taunus aus dem Jahre 1687. erschienen in Rheinische Sippen, 1940, S. 35 f.

Zimmer, Carl: Das Einwohnerverzeichnis von Heftrich und Bermbach aus dem Jahre 1687. erschienen in Rheinische Sippen, 1941, S. 40 ff.

Namentliches Schatzungsregister und Renovatur zu Bermbach, HHStAW, Abt. 133, Bermbach 25

darin enthalten Inventar von 1694 und Steuerliste von 1698 siehe Bermbach-Seite.

1200 Jahre Bermbach / 772-1972. - Hrsg. Gemeinde Bermbach.

Biebrich

Stern, Erich: Die ältesten Biebrich-Mosbacher Kirchenbücher / Trauungen, Taufen, Konfirmationen und Sterbefälle / 1672-1701 und 1702-1734 / mit Auswertungen zur Stadtgeschichte. - Wiesbaden: 1988

Adreßbuch der Stadt Biebrich am Rhein und Amöneburg. - Wiesbaden: Carl Schlegelberger & Cie, 1913

Speckmanns Ring historischer Seiten über Wiesbaden Biebrich www.wi-biebrich.de

Aus diesen Seiten habe ich einige Abbildungen entnommen.

Bökenförde

International Genealogical Index der Mormonen, Batch #C986311 (Taufen 1779-1839), #M986311 (Heiraten 1779-1839), #C986312 (Taufen 1840-1874), #M986312 (Heiraten 1840-1874), #M986321 (Sankt Dinysius, Taufen 1713-1874), #M986321 (Sankt Dinysius, Heiraten 1714-1885)

Brötzingen

Kirchenbuchverfilmung auf Film #1238241 der Mormonen, Taufen 1706-1849, Heiraten 1708-1837, Tote 1707-1836.

International Genealogical Index (IGI) der Mormonen Batch #M931781, Heiraten 1708-1837

Ehmann, Karl: Die Geschichte des Dorfes Brötzingen. - hrsgg. von der Stadt Pforzheim, 1980

Enthält Einwohnerlisten, die bis ins 15. Jh. zurückreichen, Quellenangaben.

Dietlingen

Kirchenbuchverfilmung auf Film #1189089 der Mormonen (Original im ev. Landeskirchenarchiv Karlsruhe), Taufen 1607-1772, Heiraten 1607-1772, Tote 1607-1772.

Eltville

KB-Archiv Limburg: Kirchenbücher 1688-1881 auf Mikrofilm.

Das KB 1 (1688-1720) ist eine sehr leserliche Abschrift aus dem 19. Jh. Die Kirchenbücher sind durch ein Familienbuch erschlossen.

Erwitte

International Genealogical Index der Mormonen, Batch# C994131 (Sankt Laurentius, Taufen 1661-1761) C994133 (Sankt Laurentius, Taufen 1808-1821) C994134 (Sankt Laurentius, Taufen 1833-1845) C994135 (Sankt Laurentius, Taufen 1846-1863) C994136 (Sankt Laurentius, Taufen 1864-1874) C997551 1808-1813 C997552 1814-1821 C997553 1822-1830 K997554 1831-1837 C997555 1838-1845 C997556 (Taufen 1846-1851) C997558 (Taufen 1858-1869) M994131 (Sankt Laurentius, Heiraten 1661-1761) M994132 (Sankt Laurentius, Heiraten 1779-1807) M994133 (Sankt Laurentius, Heiraten 1808-1833) M994137 (Sankt Laurentius, Heiraten 1762-1779 u. 1827-1828) M997551 (Heiraten 1779-1813) M997553 (Heiraten 1822-1830) M997558 (Heiraten 1858-1869) M997559 (Heiraten 1870-1874)

Essenheim (Rheinhessen)

Die Web-Site von Stefan Mossel www.mossel.de

Enthält umfangreiche Informationen über Ahnenforschung in Essenheim.

Hambach

siehe Libbach

Hattenheim

Kretschmar, Siegfried: Kirchenbuchbearbeitung Hattenheim. - HHStAW, Abt. 361, Hattenheim

Idstein (Stadt)

Hein, Gerhard: Kirchenbuchbearbeitung Idstein / 1. KB 1594-1633 / 2. KB 1646-1799. - HHStAW, Abt. 361, Idstein 1+2

Idstein (Oberamt)

Verzeichnis der Mannschaft im Ober Ambt Idstein vom Jahr 1681. HHStAW, Abt. 133, Nr. III, 4

Verzeichnis der Männer - meist mit Altersangaben - für folgende Dörfer: Adolfseck, (Ober- und Nieder-) Auroff, Beuerbach, Breithardt, Bermbach, Kröftel, Niederems, Esch, E...Thal, Eisighofen?, Görsroth, Heftrich, Hennethal, Ketternschwalbach, (Ober und Nieder-) Libbach mit Hambach, Limbach, Michelbach, Neuhof, Ober..., Oberrod, Reichenbach, Seelbach, Steckenroth, Strinz-Margarethä, Strinz-Trinitatis, Wallbach, Wallrabenstein, Wörsdorf.

Enthält ebenfals Einwohnerverzeichnisse von 1728 für folgende Orte: Idstein, Adolfseck, Heftrich, Wörsdorf, Wallrabenstein, Walsdorf?, Walsdorf.

Ingelheim

Kilian, Rolf: Ingelheim am Rhein I. Die Familien von Ober-Ingelheim / 1200-1800. - Deutsche Ortssippenbücher Band 20, zugleich Band 40 der "Forschungen zur Hessischen Familien- und Heimatkunde", Frankfurt a.M., Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände, 1961

Kilian, Rolf und Weyell, Franz: Ingelheim am Rhein II. Die Familien von Nieder-Ingelheim und Freiweinheim / 1550-1820. - Band 13 der Publikationen der Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte, Frankfurt a.M., Zentralstelle für Personen- und Familiengeschichte, 1966

Standesamt Ingelheim: Familienbuch

Handschriftliches (!) Familienbuch, nicht identisch mit den Kilianīschen Ortssippenbüchern, verweist aber auf diese. Enthält Einträge auch nach 1800. Das Standesamt kopiert auf Anfrage Auszüge aus dem Buch, wenn man glaubhaft macht, dass es sich um Vorfahren in direkter Line handelt.

Krämer, Philipp: Ober-Ingelheim / ein Heimatbuch. - Heft 45 der Beiträge zur Ingelheimer Stadtgeschichte / Nachdruck des Bands 5 von 1954, Ingelheim: Historischer Verein Ingelheim: 2000

Kempten im Allgäu

Weitnauer, Alfred: Das Bürgerbuch der Reichsstadt Kempten / 1526-1612. - (Allgäuer Heimatbücher; 32) (Alte Allgäuer Geschlechter; 22) Kempten: Oechelhäuser, 1940

Weitnauer, Alfred: Kempter Bürger aus sechs Jahrhunderten - (Allgäuer Heimatbücher; 35) (Alte Allgäuer Geschlechter; 23) Kempten: Oechelhäuser, 1942

Enthält u.a. Abschriften des Stiftkemptischen Saalbuches von 1394, des Steuerbuchs von 1559, der Bewaffnungsliste von 1631, der Generalbilanz von 1725.

http://www.deutsche-staedte.de/kempten/geschichte.html

Kleine Tabelle zur Geschichte der Stadt.

Nebinger, Gerhart: Bürgschaftsakten 1557-1731 der Reichsstadt Kempten ersch. in: "Blätter d, Bayer. Landesvereins für Familienkunde" Jg. 1960, S. 311-313 f. - Kallmünz: 1960.

Darin erscheinen keine Philgus oder Schacher.

Nebinger, Gerhart: Geburts- und Freibriefe 1543 - 1700 der Reichsstadt Kempten ersch. in "Blätter d. Bayer. Landesvereins für Familienkunde", Jg. 51 (1988), S. 60-104 . - Kallmünz: Laßleben, 1988.

Nebinger, Gerhart: Genealogisches aus den Kanzleiprotokollen 1592 bis Anfang 1594 der Reichsstadt Kempten ersch. in: "Blätter d, Bayer. Landesvereins für Familienkunde" Jg. 59 (1996), S. 12-21 . - Kallmünz: 199.

(Wiesbaden-)Klarenthal

Dietrich, Ingeborg und Dollwet, Jochen: Das Klarenthaler Kirchenbuch 1722-1817. - Hrsg.: Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden - Stadtarchiv - und Gesamtkirchenvorstand der Evangelischen Gesamtgemeinde Wiesbaden - Kirchengemeindeamt. - Wiesbaden : Magistrat der Landeshauptstadt Wiesbaden, Kulturamt, 1996. - 155 S. - ISBN 3-9802906-5-4

Libbach

Verzeichnis der Mannschaft im Ober Ambt Idstein vom Jahr 1681, S. 19 enthält die Einwohner von Nieder- und Oberlibbach und Hambach. HHStAW, Abt 133 Nr. III, 4.

HHStAW, Abt 133, Libbach Nr. 6 / Schatzungslisten 1698 + 1715

Den Inhalt dieser Quellen gebe ich auf der Libbach-Seite wieder.

Lindau im Bodensee

Wolfart, K.: Geschichte der Stadt Lindau im Bodensee. Lindau, Stettner 1909

Enthält eigentlich keine genealogischen Daten aber einige Erwähnungen von Balthasar Philgus.

Niederlibbach

siehe Libbach

Oberlibbach

siehe auch Libbach

Silbereisen, Heinz: 800 Jahre Oberlibbach / 1184-1984. - Hünstetten: 1984

(Wiesbaden-)Sonnenberg

Stern, Erich: Die Sonnenberger Kirchenbücher / Trauungen, Taufen, Konfirmationen und Sterbefälle / 1656-1704 und 1705-1789 / mit Auswertungen zur Stadtgeschichte. - Wiesbaden-Biebrich: 1986

Störmede

International Genealogical Index der Mormonen, Batch #C971561 (Taufen 1682-1819, nur weiblich ?) #C971562 (Taufen 1820-1843, nur männlich ?) #J971563 (Taufen 1844-1874, nur männlich) #K971563 (Taufen 1844-1874, nur weiblich) #M971562 (Heiraten 1808-1851), #M971563 (Heiraten 1852-1874)

Weilburg

Schmidt, Fritz Adolf / Weilburger Bürgerbücher. - Weilburg, Druck und Verlag von H. Hirschhäuser, 1936.

Enthält die Bürgeraufnahmen in Weilburg von 1673 bis 1892

Repertorien des Hessischen Hauptstaatsarchivs Wiesbaden / Abteilung 160 / Amt Weilburg. Wiesbaden: Selbstverlag des HHStAW, 1991 ISBN 3-921930-10-3

Kirchenbuch-Auszüge über Geborene, Konfirmierte, Getraute und Verstorbene in Weilburg 1796-1811. HHStAW Wiesbaden, Abt. 160 Nr. 1022

Kirchenbuch-Duplikat (Zivilstandsregister) Weilburg 1817-1874, verfilmt durch The Genealogical Society of Utah, 1995, aufgenommen von Manuskripten im Ev. Kirchenarchiv Darmstadt, Film #2004422, #2004423, #2004424

Werschau

Kirchenbücher und Zivilstandsreg. 1712-1870, KB-Archiv Limburg, Film # 316 u. 317

Die Toten der Jahre 1780-1818 fehlen

Westernkotten

International Genealogical Index der Mormonen, Batch #C996871 (Taufen 1661-1761) #M996871 (Heiraten 1661-1759) #M997551 (Heiraten 1779-1813)

Wiesbaden (Stadt)

Stadtarchiv Wiesbaden

Hessisches Hauptstaatsarchiv in Wiesbaden,

Abt. 137 IX enthält die Akten der freiwilligen Gerichtsbarkeit, insbesondere Erbfälle, und ist durch ein alphabetisches Namensregister erschlossen.

http://www.deutsche-staedte.de/wiesbaden/geschichte.html

Kleine Tabelle zur Geschichte der Stadt.

Stern: Die Einwohner der Herrschaft Wiesbaden / 1616 - 1724 / Bd. 1: Stadt Wiesbaden. - Wiesbaden 1980/81

Stern, Erich: Das älteste Wiesbadener Taufbuch / 1595 - 1672 / mit Auswertungen zur Stadtgeschichte, Wiesbaden-Biebrich 1983

Stern, Erich: Das Wiesbadener Kirchenbuch / Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Sterbefälle / 1685-1712 / mit Auswertungen zur Stadtgeschichte, Wiesbaden-Biebrich 1984

Stern, Erich: Das Wiesbadener Kirchenbuch / Taufen, Konfirmationen, Trauungen und Sterbefälle / 1713-1734 / mit Auswertungen zur Stadtgeschichte. - Wiesbaden: 1985

Schöner, Carl: Das Wiesbadener Kopulationsregister von 1685 bis 1712
erschienen in "Der Uhrturm", Heft 5, Jan. 1932, S. 75 / Heft 8, Juli 1933, S. 155 / Heft 9, Jan. 1934, S. 180

Thomä, Helmut: Wiesbadener Handwerker im Jahr 1661
erschienen in Hessische Familienkunde, Bd. 8, 1966, S. 53

Den Inhalt gebe ich auf der Seite Wiesbaden im 17. Jh. wieder.

Thomä, Helmut: Wiesbadener Bürgeraufnahmen im 18. Jahrhundert
ersch. in Hessische Familienkunde, Bd. 9 1968/69, S. 261, S. 403 sowie Bd. 10 1970/71, S. 31, S. 173

Enthält die Bürgeraufnahmen von 1739 bis 1800.

Thomä, Helmut: Ein Wiesbadener Steuerregister aus dem Anfang des Dreißigjährigen Krieges
erschienen in Hessische Familienkunde, Bd. 13, 1976/7, S. 223

Thomä, Helmut: Die Bürgerschaft von Wiesbaden im Jahre 1647
erschienen in Hessische Familienkunde, Bd. 13, 1976/7, S. 405

Die Namen der Bürger gebe ich auf der Seite Wiesbaden im 17. Jh. wieder.

Schatzunsregister 1753, HHStAW, Abt. 137, Nr. 173

enthält ein namentliches Schatzungsregister vom 9. Sept 1753, 319 Namen, alphabetisch sortiert, mit detaillierten Angabe zum Grundbesitz und der jeweiligen Steuern.

Wiesbaden (Herrschaft)

Stern, Erich: Die Einwohner der Herrschaft Wiesbaden / 1616 - 1724 / Bd. 2: Die Orte der Herrschaft Wiesbaden, Wiesbaden 1980/81

Zurück zur Hauptseite