Search billions of records on Ancestry.com
   
Unsere Deutsche Wurzeln - Our German Roots
---

SCHLESIEN - SILESIA

[Einleitung - Introduction] [Geschichte - History] [Landkunde - Geography] [Kultur - Cultural Heritage]

schles-map.jpg (121 kb)

deutscher Text Klick auf diesem Bildchen um die Karte zu vergrößern (121KB), und "Zurück" im Browser wieder hier zu finden.

English text Click on this thumbnail to enlarge the map (121KB) and "Back" on the browser to return here.

(359KB)

—— Schlesien ist wie ein Eichenblatt! ——
Die Oder und ihre Nebenflüsse sind die Adern dieses schönen Blattes
—— Silesia is like an oakleaf! ——
The Oder und its tributaries are the veins of this beautiful leaf

Einleitung - Introduction

Schlesien in unserer Familiengeschichte
leaf leaf
Silesia in our family history
deutscher Text Schlesien besteht (im allgemeinen) aus dem oberen Lauf der Oder (Fluß) im osten Europas und die Länder bewässert von dessen Seitenflußen. Im Süden steht das Riesengebirge, zwischen Alpen und Karpathen.,/span>
Schlesien - Silesia
English text Silesia consists (generally) of the upper course of the Oder River in eastern Europe and the lands drained by its tributaries. Along the south are the Riesengebirge (Giants' Mountains) that help link the Alps and the Carpathian Mountains.
Vorgeschichtliche Funde sind zahlreich in Schlesien. Im Steinalter, siedelten Leute in den Tälern und handelten durch ganz Osteuropa mit Bernstein, Feuerstein und Metalle. Prehistoric finds are numerous in Silesia. In the Stone Age, people settled in the river valleys and traded amber and flint and metals throughout eastern Europe.
Die Silinger waren ein germanisches Volk von denen Schlesien sein Name bekam. Der Berg Zobten (südwest von Breslau) war vermutlich einer dessen Heiligstätten. Während der Völkerwanderung, gingen sie nach dem Westen. Langsam kamen dann slawische Völker in das menschenleere Land. (Einige von den Silingers müssen noch dort gelebt haben da manche von dessen Platznamen ihnen überlebt haben.)
Germanic
Migrations
375 - 500 AD
The Silingers were a Germanic people that gave Silesia its name. The mountain called Zobten (southwest of Breslau) was supposedly one of their holy places. But during the Migrations, they left the area and went west. Slowly Slavic peoples moved into the underpopulated region. (Some Silingers may have still lived there for their placenames to have survived). 
Bis 1100, waren die Piasten Herzöge von Schlesien und nicht mehr untertan dem polnischen König.  Um die Verbindungen mit dem westen Europas zu verstärken und ihre Länder entwickeln und siedeln, riefen sie Einwanderer aus dem Westen. By 1100, the Piast dynasty were the rulers of Silesia and no longer subjects of the Polish king. To strengthen ties with western Europe and further develop and settle their lands, they called for immigrants from the West.
Siedler kamen von über dem ganzen westen Europas. Fränkische und thüringische Einflüsse im schlesischen Dialekt, Siedlungswesen, usw. deuten das der größte Zahl von Mitteldeutschland kam. Settlers came from all over western Europe. Franconian and Thuringian influences in dialect, settlement patterns, etc. suggest that the majority were from central German areas.
Die Enwicklung Schlesiens wurde erstens durch die Mongolische Einfälle in 1241 und dann durch Seuchen gefährdet. Schlesien litt schwer in den Hussiten Kriege und dem Dreißigjährigen Krieg. Battle of Liegnitz
April 9, 1241
Hussite Wars
(1425-1435)
30 Years War
(1618-1648) 
Silesia's development was endangered first by the Mongol invasion of 1241 and then by the Black Death (Plague). Silesia was also devasted in the Hussite Wars and the Thirty Years War.
In 1335 kam Schlesien zur böhmischen Krone und in 1526 zum Habsburgischen Kaiserreich. Der letzte Piast, Herzog Georg Wilhelm starb 21 November 16, 1675. In 1335 Silesia had become part of the Bohemian monarchy and in 1526, part of the Habsburg empire. The last Piast, Duke George William died on November 21, 1675.
Diese Zeit war schwer für die schlesischen Evangelischen. Die Reformation kam schone in 1535 und da die Herzöge protestantisch waren (reformiert), waren ihre Untertanen es auch. Jetzt da Kaiser Leopold I. selbst über Schlesien herrscht, wurden viele Kirchen den Katholischen widerwillens zurückgegeben. Glaubensfreiheit kam erst nach den Siegen von Friedrich der Große in den drei Schlesischen Kriegen zwischen Preußen und Österreich-Ungarn. War of Austrian Succession
(1740-1748)
including
First Silesian War
(1740-1742) &
Second Silesian War
(1744-1745).
Seven Year's War
(1756-1763)
This was a difficult period for Silesia's Lutherans. The reformation had taken hold in 1535 and because the dukes were protestant (Reformed), their subjects were also. Now that Emperor Leopold I. himself ruled Siliesia, many churches arbitrarily made Catholic again. Religious freedom came after Frederick the Great's victories in the three Silesian Wars between Prussia and Austria-Hungary.
So kam Schlesien zu Preußen und später zu Deutschland. Nach dem Ende vom Zweiten Weltkrieg in 1945, wurde Schlesien Teil von Poland. Die meisten Deutschen wurden in den nächsten 5 Jahren nach Ost und West Deutschland ausgewiesen.
Kingdom of Prussia
1740-1870
German Empire
1871-1918
German Republic
1919-1945
Silesia thus became part of Prussia and later Germany. After World War II ended in 1945, Silesia became part of Poland. Most Germans were expelled to East and West Germany within the next 5 years.
Schlesien hatte immer Verbindung mit deutschen Länder. Handelsleute und Andere gingen hin und zurück. Schlesien war am östlichen Rand der deutsch-sprechenden Gebieten und war auch von Poland und Böhmen beeinflüsst. Silesia had ongoing ties with German countries throughout its history. Ongoing movement of people back and forth never stopped. Siliesia was on the eastern rim of the German-speaking areas and so  were also influenced by Poland and Bohemia.
Die Ahnen und Verwandten von meinem Vater waren oft Besitzer von mittelgroße Güter oder Handelsmänner. Da sie Besitz hatten und wohlhabend genug waren um ihre Kinder ausbilden lassen und ausstatten, gingen wenige nach Amerika. Sie blieben in Schlesien bis sie nicht mehr konnten. My father's ancestors and relatives were usually landowners of middle-sized properties or tradesmen. Because they had property and the means to educate and dower their children, very few left for America. They stayed in Siliesia until they had no choice. 
email
bgwiehle@quadro.net

Geschichte - History

Landkunde - Geography

Painting by Gerhard Garde, given as wedding gift to Gerhard & Elisabeth Wiehle
"Schneekoppe i/ Riesengebirge mit Prinz Heinrichsbaude" 
(Gerhard Garde)

Kultur - Cultural Heritage

1 Wer die Welt am Stab durchmessen, wenn der Weg in Blüten stand,
nimmer konnt er doch vergessen glückberauscht sein Heimatland.
Und wenn tausend Sangesweisen nur der Fremde Lob entquillt,
einzig will das Land ich preisen, dem mein ganzes Sehnen gilt.
     Sei gegrüßt am schönen Oderstrand, liebe Heimat, traute Heimat!
     Schlesien, du mein liebes Heimatland! Schlesien du mein liebes Heimatland!
2 Schlesierland, du Länderkrone, sei gegrüßt viel tausendmal,
wo auf sagenreichem Throne mächtig herrscht Geist Rübezahl.
Wo im Volke stets aufs neue deutscher Freiheit Odem weht,
wo als Bild von Männertreue kühn der alte Zobten steht.
     Sei gegrüßt am schönen Oderstrand...
3 Graue Burgen zaubrisch winken von den Bergen hoch und her,
wo im tiefen Schachte blinken Erz und Kohle, blank und schwer.
Weißes Linnen, Stolz der Mädchen, bleicht im goldnen Sonnenschein,
lustig schwirren Spill und Rädchen, Sang und Sage klingen drein.
     Sei gegrüßt am schönen Oderstrand...
4 Wackre Männer, treu und bieder, trotzig wie der Teufelsbart,
ros'ge Fraun im bunten Mieder, das ist echte Schlesierart.
Volle Becher fröhlich kreisen von der Heimat Traubenblut,
Schlesierland, dich will ich preisen, bis mein Herz in dir einst ruht.
     Sei gegrüßt am schönen Oderstrand...

Text: Johannes Reinelt
Musik: Paul Mittmann

 

Zurück zum Anfang - Go to the Top