Search billions of records on Ancestry.com
   

Home

2 Other Studies

3 Safe

4 Laboratory

5 Sample

6 Results

7 Interpretation

8 Characteristics

9 Coordinator

10 Participate

11 Deutsch

 

 

 

Haben alle Personen, die irgendeine Variante des Namen CORELL fuehren, gemeinsame Vorfahren? Wo lebten diese Vorfahren?

 

Bis vor kurzem gab es kaum eine Moeglichkeit diese Frage zu beantworten. Frueher gab es nur zwei Wege wie ein Ahnenforscher Informationen sammeln konnte: durch muendliche Ueberlieferung oder durch schriftliche Dokumente. Heute gibt es jedoch einen dritten Weg: die „Genetische Genealogie“. Sie kann die klassischen Wege nicht ersetzen, sie ist aber ein nuetzliches neues Hilfsmittel um Familienbande zu erforschen. In den letzten fuenf Jahren hat die Genforschung gewaltige Fortschritte gemacht. Aufbauend auf diesen neuen Forschungsergebnissen sind einige kleine Laboratorien gegruendet worden, die sich ganz speziell mit der Ahnenforschung beschäftigen.

Hauptsaechlich vergleichen sie die Y-Chromosomen (DNA) von heute lebenden Maennern mit gleichen oder aehnlichen Nachnamen, um herauszufunden, ob diese einen gemeinsamen maennlichen Vorfahren irgendwann in der Vergangenheit haben. [Es gibt auch eine Methode (mtDNA), die gewöhnlich der weiblichen Linie folgt. Sie ist aber nicht Teil unseres Projektes.]

 

Das CORRELL DNA Genealogie Projekt wurde im Juli 2000 begonnen.

 

Fuenf Maenner mit dem Namen Correll haben ihre Y-DNA analysieren lassen. Vier davon gehoeren zu einer amerikanischen Familie, deren Geschichte seit dem Ende des 18. Jahrhunderts in den USA wohl dokumentiert ist. Das Ergebnis beweist, dass sie alle vor fuenf Generationen einen gemeinsamen Vorfahren hatten. Dies ist aber nur der JUENGSTE gemeinsame Vorfahre.(Auf englisch Most Recent Common Ancestor, abgekuerzt MRCA).

ABER, vielleicht gibt es noch einen früheren gemeinsamen Vorfahren, vielleicht sogar in Europa, von dem auch andere Correll abstammen. Der fuenfte Mann gehört zu einer anderen Correll Linie, die ebenfalls gut dokumentiert ist. Wie gross diese Familie ist, wird sich zeigen sobald mehr Maenner Proben zur Analyse eingereicht haben.

 

Ausser der Familie der vier Maenner, die den gleichen „Haplotyp“ besitzen {wenn Sie wissen moechten, was das ist, so klicken Sie bitte darauf in der linken Spalte}, gibt es noch viele andere Correll Familien in Amerika, die sich unterschiedlich schreiben. Die Geschichte einiger Familien ist gut erforscht, aber bisher gab es noch kein Mittel um festzustellen, ob sie tatsaechlich zu einer groesseren Familie gehoeren. Und ausserhalb der USA gibt es noch zahlreiche weitere Familien. Etwa 2000 Kernfamilien (Vater, Mutter, Kinder) in den USA schreiben sich mit „rr“; und hunderte in Deutschland, wenn man nur die „ein r“ und „zwei r“ zusammen zaehlt. Einige dieser deutschen Familien haben ziemlich vollständige Stammbaeume. Wir wissen auch von Familien in Skandinawien, Irland, England, Australien, Kanada - - - und darueberhinaus gibt es noch Familien mit aehnlichen Schreibweisen. Aber, soweit wir es jetzt wissen, kennt keine dieser Familien ihre Herkunft noch Verbindungen zu anderen Familien mit gleicher oder aehnlicher Schreibweise. UND dabei haben wir hier nur die beiden haeufigsten Schreibweisen erwaehnt.

 

Jetzt wird es zum ersten Mal moeglich sein, viele unserer Familien zu „verbinden“ und zwar durch die Analyse der Y-Chromosomen (DNA) von Maennern, die geboren wurden mit den Namen CORRELL/CORELL/CORYELL/CORIELL/CORILL/KORELL/CORELLO/CORELLI/ usw.